Piraten wegen Fahne-schwenken von UvdL angezeigt

Eine spontane „Versammlung“ von 15 Piraten in Linden wurde als Verstoß gegen das Versammlungsgesetz ausgelegt: TwitPic

Anscheinend versteht uns Zensursula keinen Spass…  😉

Einen ausführlicheren  Bericht über diese Veranstaltung  hat übrigends die HAZ in ihrem Online-Magazin.

Advertisements

Antwort der Piraten auf den „JuLis“-Wahlwerbespot

Spreeblick: Die Wahrheit über die Parteien

Spreeblick hat mal eine Zusammenfassung über die Parteiinhalte zurechtformuliert. Hier nur ein paar Auszüge:

„Die CDU ist neben der NPD die Partei, die es am meisten hasst, dass wir das Jahr 2009 schreiben, sie plant daher ein Verbot der Zeit und bietet jedem, der beim Stillstand mitmacht, einen kostenlosen Wunderbaum.“

„Im Rahmen der „Agenda 2010″ beschäftigte sich die SPD ab 2003 mit der Frage, warum man sie wählen sollte. Da jedoch niemandem eine Antwort einfiel, wurde das Vorhaben eingestellt und 2009 durch die Abwrackprämie ersetzt, die eine einmalige Zahlung von 2.500 Euro an alle SPD-Mitglieder versprach, die in der Partei bleiben wollten.“

„Da die Hälfte der FDP-Mitglieder bereits verstorben ist, bleibt derzeit nur die andere Häfte: Guido Westerwelle. Westerwelle ist seit 2004 homosexuell, was zwar die Gefahr der Reproduktion etwas verringert, aber nichts daran ändert, dass die FDP weniger Stil besitzt als Getränkebons von der Rolle.“

Reaktionen auf „Unter den Linden“

Trotz später Stunde (oder deswegen?) sind schon zahllose Kommentare zu dem heute auf Phoenix gesendeten Rhetorik-Contest erschienen. Ein paar Auszüge:

„Der Punkt ist…“ „ja was ist der Punkt?“ – HALT DIE KLAPPE! auf Ascadia

Pi/rat/los auf Das traurige Tier

Die „Piraten“ wurden vorgeführt auf Schneeschmelze

Propaganda und Desinformation bei “Unter den Linden” im Phoenix von Kopfschrott

//EDIT// und natürlich die Selbsteinschätzung von Dirk Hillbrecht

Ich habe hier mal meine persönliche Reaktion in Bilder gefasst: 😉