Die Franzosen haben von Ursula v.d. Leyen gelernt

Die Stoppschild-Politik von Ursula v.d. Leyen wurde nunmehr in abgeänderter Form von Nadine Morano, Frankreichs Familienstaatssekretärin, übernommen. Nadine Morano (Quelle: Wikipedia.fr)

Wie?

Man nehme sich ein Thema, das erst einmal Opfer schützen soll. Dann denkt man sich dazu eine „Lösung“ aus, die natürlich nicht vom Staat in anderer Form missbraucht werden kann (ha, ha…). Und was kommt dabei heraus? GPS-Kontrolle über den Bürger… (Quelle: Stern online)

Piraten wegen Fahne-schwenken von UvdL angezeigt

Eine spontane „Versammlung“ von 15 Piraten in Linden wurde als Verstoß gegen das Versammlungsgesetz ausgelegt: TwitPic

Anscheinend versteht uns Zensursula keinen Spass…  😉

Einen ausführlicheren  Bericht über diese Veranstaltung  hat übrigends die HAZ in ihrem Online-Magazin.

Ursula strotzt vor fundamentalem Unwissen

Ursula v.d. Leyen hat just einen schweren Dämpfer erlitten. In Bezug die Änderung des Kinderschutzgesetzes (nicht zu verwechseln mit dem „Gesetz zur Bekämpfung der Kinderpornographie in Kommunikationsnetzen“) wurde ihr haltlose Unfähigkeit vorgeworfen; und das zu recht:

Der Entwurf sei „inhaltlich und handwerklich so schlecht, dass es keinen Ansatz gibt für punktuelle Änderungen“, sagte die familienpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion am Mittwoch der F.A.Z.  „Frau Marks warf Frau von der Leyen vor, beim Erstellen des Entwurfs die Argumente der „Fachwelt“ völlig ignoriert zu haben. Sie habe es im Bundestag noch nie erlebt, dass ein Gesetz in einer Anhörung „so fundamentaler Kritik“ ausgesetzt gewesen sei.

Hier der vollständige Bericht der F.A.Z.

Da wundert es einen doch auch kaum, dass „Zensursula“ es den Internetnutzern & Verteidigern der Grundrechte auf so plumpe & infame Art versucht das Leben schwer zu machen… ausgeprägtes Halbwissen (wenn überhaupt) & ein Ministerposten… AUTSCH!